1. Startseite
  2. Lehrabschlussfeier

Lehrabschlussfeier

Datenschutzrechtliche Informationen nach Art. 13 DSGVO zur Lehrabschlussfeier der Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz (SBK)

Einladung zur Lehrabschlussfeier

Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz

Hölderlinstraße 1, 55131 Mainz

Fon 06131 95210-0

Fax: 06131 95210-40

E-Mail: info (at) sbk-rlp.de

Per E-Mail unter datenschutz (at) sbk-rlp.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort „Datenschutz“.

Zweck der Datenverarbeitung ist die Einladung zur Lehrabschlussfeier.

Rechtsgrundlage ist eine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO

Bei fehlender Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO kann es zu Einladungen aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO kommen. Die SBK hat ein berechtigtes Interesse daran, auch neue Gäste zu ihrer Lehrabschlussfeier einzuladen.

intern:

zuständige Mitarbeiter der SBK

Geschäftsführung der SBK

ehrenamtliche Gremien der SBK

Rechnungsprüfer

 

extern:

Rechenzentrum

Auftragsverarbeiter für Wartung und Pflege des IT-Systems

Wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Bis auf Widerruf durch die betroffene Person.

Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Übertragbarkeit ihrer Daten (siehe Art. 15, 16, 17 Abs. 1, 18, 20 und 21 DSGVO).

Eine bereits erteilte Einwilligung kann für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. Bitte richten Sie dazu ein Schreiben, eine E-Mail oder ein Fax an:

Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz,; Fax: 06131 95210-40, E-Mail: bappert (at) sbk-rlp.de.

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde geltend gemacht werden.

Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Prof. Dr. Dieter Kugelmann

Postfach 30 40, 55020 Mainz

Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz

Fon: 06131 2082449

Fax: 06131 2082497

E-Mail: poststelle (at) datenschutz.rlp.de

Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Einladung zur Lehrabschlussfeier durch die SBK.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Anmeldung und Teilnahme an der Lehrabschlussfeier der SBK

Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz

Hölderlinstraße 1, 55131 Mainz

Fon: 06131 95210-0

Fax: 06131 95210-40

E-Mail: info (at) sbk-rlp.de

Per E-Mail unter datenschutz (at) sbk-rlp.de oder schriftlich unter der oben genannten Postadresse unter dem Stichwort „Datenschutz“

Zweck der Datenverarbeitung ist die Bearbeitung der Anmeldung zur Lehrabschlussfeier und die Organisation der Lehrabschlussfeier

Rechtsgrundlage ist eine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO aufgrund der Anmeldung.

Die Einwilligung umfängt:

  • die Aufnahme in die Gästeliste bzw. das Teilnehmerverzeichnis,
  • die Erstellung von Bild- und/oder Tonaufnahmen,
  • die Berichterstattung über die Lehrabschlussfeier in Printmedien und deren Websites, im elektronischen Newsletter der SBK, im Rahmen des Facebookauftritts der SBK, auf der Website der SBK (www.sbk-rlp.de)

Die personenbezogenen Daten von durch Gäste angemeldeten Begleitpersonen verarbeiten wir auf Basis eines berechtigten Interesses (Artikel 6 Abs. l Buchst. f) DSGVO).

intern:

zuständige Mitarbeiter der SBK

Geschäftsführung der SBK

ehrenamtliche Gremien der SBK

Rechnungsprüfer

 

extern:

Rechenzentrum

Auftragsverarbeiter für Wartung und Pflege des IT-Systems

Provider der Website der SBK

Presseagentur

Presse

andere Teilnehmer bzw. Gäste

Druckerei

Wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.

Anmeldungen, Teilnehmerlisten bzw. Gästelisten und Berichterstattung werden zu Nachweiszwecken und der Exkulpation in Haftungsfällen bis zu zehn Jahre archiviert.

Die Passwort-geschützten Fotos der Veranstaltung auf der Website der SBK werden nach einem Jahr gelöscht.

Weitere Bild- und/oder Tonaufnahmen werden bei der SBK zu Archivierungszwecken gespeichert (§ 31 Landesdatenschutzgesetz (LDSG-RLP)); eine Einsichtnahme ist nur der SBK möglich.

Auf etwaige Veröffentlichungen der Presse und deren Speicherdauer hat die SBK keinen Einfluss.

Alle betroffenen Personen haben ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Übertragbarkeit ihrer Daten (siehe Art. 15, 16, 17 Abs. 1, 18, 20 und 21 DSGVO).

Auf etwaige Veröffentlichungen der Presse hat die SBK hingegen keinen Einfluss.

Eine bereits erteilte Einwilligung kann für die Zukunft jederzeit widerrufen werden. Bitte richten Sie dazu ein Schreiben, eine E-Mail oder ein Fax an:

Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz, Postfach 3749, 55027 Mainz; Fax: 06131 95210-40, E-Mail: bappert (at) sbk-rlp.de.

Eine Löschung aus dem Teilnehmerverzeichnis bzw. der Gästeliste ist nach deren Druck nicht mehr möglich.

Alle Datenschutz-Beschwerderechte können bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde geltend gemacht werden.

Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Prof. Dr. Dieter Kugelmann

Postfach 30 40, 55020 Mainz

Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz

Fon: 06131 2082449

Fax: 06131 2082497

E-Mail: poststelle (at) datenschutz.rlp.de

Die Nennung des Namens und des Vornamens ist für eine Anmeldung zur Lehrabschlussfeier und anschließende Teilnahme an der Lehrabschlussfeier nicht erforderlich.

Allerdings muss zumindest eine anonymisierte Anmeldung mit entsprechender Personenzahl erfolgen.

Sollten Personen an der Lehrabschlussfeier teilnehmen, die einer Sicherheitseinstufung unterliegen (z. B. Politiker), dann dürfen nur identifizierbare Personen in den Veranstaltungsraum gelassen werden.

Personen, die sich anonymisiert angemeldet haben oder nicht darin eingewilligt haben bzw. der Einwilligung bereits widersprochen haben, dass von ihnen Bild- und/oder Tonaufnahmen angefertigt werden, müssen sich vor Beginn der Veranstaltung bei einer der Mitarbeiter der SBK melden. Anderenfalls ist es der SBK nicht möglich, deren berechtigten Anliegen des Schutzes ihrer Daten anlässlich der Veranstaltung Rechnung zu tragen.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung wird nicht vorgenommen und ist nicht geplant.